Projektbeschreibung

Ziel des Projektes war die Entwicklung einer Gesamtanlage für 700 Asylbewerber. Dafür sind auf dem Grundstück sechs neue dreigeschossige Unterkunftsgebäude mit je 100 Plätzen, ein Betreuungsgebäude mit Schulungs- und Freizeiteinrichtungen, ein Versorgungsgebäude mit Vollküche und Speiseräumen, verschiedene Verwaltungsbereiche in den einzelnen Häusern inklusive einer Gesundheitsstation, Betriebshof mit Garagen, Lagern und Wäschereibetrieb errichtet worden. Gleichzeitig erfolgte die Neugestaltung, Neuanlage der Freiflächen.

Neben den Erschließungsflächen entstanden Sport-und Spielbereiche sowie Sitz- und Ruhezonen. Für das Gelände wurde ein Sicherheitskonzept erarbeitet und umgesetzt.

In der Gesamtanlage sind zwei denkmalgeschützte, zweigeschossige, ehemalige Kasernengebäude in die Planung integriert worden.

Für das Gesamtkonzept wird ein hoher technischer Standard unter Berücksichtigung einer Unterschreitung der Grenzwerte der INF 2014 um mindesten 10 % gewährleistet. In der Planung wurde besonderer Augenmerk auf Umsetzung der Kriterien der Nachhaltigkeit gelegt.

Es sind Maßnahmen zur Reduzierung der gebäudebezogenen Nutzungs-und Betriebskosten sowie Instandsetzungskosten, insbesondere hinsichtlich ihrer Reinigungsfreundlichkeit und Instandhaltungsfreundlichkeit betrachtet.

Die Innovation der Umsetzung der Aufgabe besteht in erster Linie aus dem Prozessmanagement und dem Projektmanagement zur Umsetzung der Aufgabe. Als Generalplaner wurde die komplette Planung bis zur Vergabe aller Bauleistungen im Zeitraum eines Jahres mit allen notwendigen Antrags- und Genehmigungsunterlagen umgesetzt. Durch das Vorziehen von Erschließungsmaßnahmen und somit der Vorbereitung des Grundstücks und der Planung mit vorgefertigten Bauelementen wurde es möglich, die gesamte Bauzeit mit 14 Monaten festzusetzen.

Die Gesamtanlage wurde innerhalb der geplanten Bauzeit mit Unterschreitung der Budgetkosten errichtet.

Die Qualität der Umsetzung verdeutlicht die Philosophie, eine Willkommenskultur baulich zu realisieren.

Projektinformation

Adresse
Max-Liebermann-Straße 36c
04159 Leipzig

Planungsbüros
Hartmann + Helm Planungsgesellschaft mbH in ARGE
Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH

Bauherr
Freistaat Sachsen

Fotograf
Michael Miltzow